abgelaufene-lebensmittel

Sparen durch Kauf abgelaufener Lebensmittel

In anderen Ländern gibt es sie bereits. Supermärkte, die nur abgelaufene Ware verkaufen. Bis es hierzulande soweit ist, kann noch etwas Zeit vergehen. Allerdings ist es über bestimmte Online-Supermärkte bereits jetzt schon möglich, abgelaufene Lebensmittel zu kaufen.

Nicht alles, was abgelaufen ist, muss weggeschmissen werden

Obwohl es im täglichen Sprachgebrauch oft gleichbedeutend genutzt wird, ist das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) kein Verfalls- oder Verbrauchsdatum. Letztere geben einem Produkt ein klares Datum, ab dem es nicht mehr genutzt werden darf. Das ist zum Beispiel bei Hackfleisch oder Kosmetika der Fall, da diese Produkte nach Ablauf ihres Verfallsdatums schnell verderben. Das Mindesthaltbarkeitsdatum zeigt hingegen nur den Zeitpunkt an, bis zu dem der Hersteller bestimmte Eigenschaften des Produkts wie Aroma, Farbe oder Konsistenz garantiert.

Es gibt viele Lebensmittel, die ungeöffnet und bei guter Lagerung meist noch Wochen nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums verzehrt werden können. Besonders gut geeignet dafür sind Konserven, die praktisch endlos lange haltbar sind. Aber auch Fertiggerichte, Teigwaren, abgepackte Snacks und alkoholische Getränke können meist noch Monate nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums konsumiert werden. Die Ersparnis kann sich ebenfalls sehen lassen, da selbst abgelaufene Markenartikel bis zu 75% günstiger zu haben sind.

Im Frühjahr 2016 eröffnete daher in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen mit „Wefood“ der wahrscheinlich weltweit erste Supermarkt für abgelaufene Lebensmittel. Die Eigentümer wollen aber nicht nur günstige Lebensmittel anbieten, sondern auch ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung setzen. Anhand von Kooperationen mit vielen regionalen Anbietern, retten sie so täglich etliche Lebensmittel vor der Tonne. Eine Praxis mit der sich hiesige Supermärkte, trotz vereinzelter Rabattaktionen und spezieller Auslagen für abgelaufene Lebensmittel, bis heute schwertun.

Gratis Lebensmittel durch Frischegarantie

Die Supermarktkette Globus, die es vor allem im Westen und Osten von Deutschland gibt, bietet eine sogenannte „Frischegarantie“. Damit verspricht der Markt, dass alle seine Molkereiprodukte mindestens noch 6 Tage haltbar sind. Das tolle dabei: findet man Produkte, bei denen dies nicht der Fall ist oder abgelaufene Lebensmittel gibt es sie umsonst! Man nimmt das Produkt einfach mit zur Information und bekommt es gratis.

Ein anderes Angebot hat Kaufland in Petto: Wer hier abgelaufene Lebensmittel findet, erhält einen Einkaufsgutschein von 2,50 Euro. Wer ein bisschen Zeit und Geduld mitbringt kann dabei sicher einiges rausholen. Auch wenn man vielleicht die eigenen Schamgrenzen ein wenig überwinden muss, um mit einem vollen Einkaufskorb voll abgelaufener Lebensmittel an der Information aufzufahren.

Penny bietet wie Globus eine 6 Tage Frischegarantie, allerdings klärt das Unternehmen nicht weiter darüber auf, was denn passiert, wenn diese nicht eingehalten wird. Hier geht probieren über studieren.

Die Alternative Online-Supermarkt

Was in Dänemark heute schon Realität ist, wird bei uns in Deutschland wohl noch eine Weile auf sich warten lassen. Sind zwar Ansätze zur Bekämpfung der Lebensmittelverschwendung, wie zum Beispiel die Foodsharing-Bewegung oder Spenden an die Tafel, schon vorhanden, so landen, laut Verbraucherzentrale, dennoch jährlich rund 11 Mio. Tonnen an Lebensmitteln im Müll.

Einige Online-Supermärkte aus Deutschland sind hier bereits einen Schritt weiter. Bei ihnen kann man schon heute abgelaufene Lebensmittel online kaufen. Der Anbieter myTime.de listet neben seinem normalen Sortiment zum Beispiel auch speziell gekennzeichnete Ware mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum, die man über eine Suche nach “MHD“ einfach finden kann.

Auf den Webseiten ISS günstiger und allyouneedfresh gibt es unter den Angeboten sogar eine ganze Kategorie nur mit MHD-Artikeln.

Zusätzlich gibt es noch weitere Online-Supermärkte, die sich gänzlich auf den Verkauf abgelaufener Lebensmittel spezialisiert haben. In unserem Vergleich von Lebensmittel Lieferservices für abgelaufene Lebensmittel haben wir diese mitsamt Versandkosten, Mindestbestellwert und aktuellen Gutscheinen gelistet.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die beiden größten Anbieter vor.

Mapalu.de

Im Jahr 2014 mit Sitz in Leichlingen gegründet, ist das aus NRW stammende Unternehmen mittlerweile einer der führenden Anbieter für MHD- und B-Ware in Deutschland. Das Ziel des Firmengründers Daniel Matuszek ist es mit Mapalu.de die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und Leute auf das Problem aufmerksam zu machen. Außerdem will er beweisen, dass sich abgelaufene Lebensmittel und Qualität nicht gegenseitig ausschließen.

Das Sortiment umfasst verschiedene Getränke, Fertiggerichte und Nudeln, Backwaren, Süßigkeiten, Gewürze und Tiernahrung. Geliefert wird bei Mapalu.de nach ganz Deutschland und innerhalb von 2-4 Werktagen. Die Versandkosten betragen dabei 3,90€. Es gibt einen Mindestbestellwert von 15€, ab 49€ ist die Lieferung sogar kostenlos. Zudem sind auch Lieferungen in alle umliegenden Länder möglich.

Abgelaufen.de

>> UPDATE (Juni 2017): Der Online-Shop Abgelaufen.de ist nicht mehr verfügbar und der Versand durch abgelaufene Lebensmittel eingestellt.

Betrieben wird Abgelaufen.de von der ES Food GmbH aus Hannover als ein Restposten ihrer Hauptseite Lebensmittel.de. Hier wird aus der firmeneigenen Lagerlogistik heraus angeboten, was sich langsam dem Mindesthaltbarkeitsdatum nähert. So kann selbst bei abgelaufenen Lebensmitteln eine durchgängige Kontrolle und Qualität gewährleistet sowie Lebensmittelverschwendung reduziert werden.

Aufgrund des firmeninternen Weiterverkaufs verfügt Abgelaufen.de über eine große Auswahl an Artikeln. Angefangen bei Konserven und Saucen über verschiedene Getränke, bis hin zu Weinen und Spirituosen. Bestellungen werden mit Versandkosten von 2,90€ aus ganz Deutschland entgegengenommen und innerhalb von 1-3 Werktagen geliefert. Einen Mindestbestellwert gibt es nicht und ab 75€ entfallen die Versandkosten.

Fazit

Viele Lebensmittel sind nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch lange haltbar. Es lohnt sich also abgelaufene Lebensmittel zu kaufen. Nicht nur für den eigenen Geldbeutel sondern auch für die Umwelt. Allerdings müssen Sie dafür nicht nach Dänemark fahren, sondern können über Online-Supermärkte auch in Deutschland MHD-Ware beziehen und sparen.

 
Folgende Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Online Shops für abgelaufene Lebensmittel im Vergleich
So gehen Supermärkte mit Lebensmittelresten um
Alles was man zum Mindesthaltbarkeitsdatum wissen muss
Supermärkte bemühen sich, ökologisch und nachhaltig zur werden
Foodsharing – Der Trend gegen Lebensmittelverschwendung

 

Bildquelle: Vielen Dank an chefkeem für das Bild (© chefkeem/www.pixabay.com).

 

Redakteur: Stephan Gert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.