veganz insolvent

Veganz Supermarktkette meldet Insolvenz an

Die Nachricht einer Insolvenz der Veganz Kette geht momentan durch die Medien. Die Schlagzeilen sorgten für mächtigen Wirbel. Wir berichten, was wirklich dahinter steckt und inwiefern es Veganz Kunden betrifft.

Was steckt hinter der Veganz Insolvenzmeldung?

Vorab sollte klargestellt werden, dass die Veganz GmbH als solche nicht insolvent ist. Im Gegenteil. Die Umsätze des Unternehmens für vegane Lebensmittel steigen kontinuierlich an.

Veganz hat lediglich selbst eine Planinsolvenz angemeldet. Diese befähigt die Firma bestimmte Umstrukturierungen seiner Filialen umzusetzen. Grund dafür war eine sinkende Nachfrage, welche sich darin begründet, dass viele Großunternehmen ihr Sortiment in Bezug auf vegane Produkte erheblich erweitert haben.

Die Notwendigkeit für einen veganen Nischen-Supermarkt sinkt folglich. Veganz, unter der Geschäftsführung von Jan Bredack, verfolgt nun eine neue Strategie und wird seine Filialen dementsprechend umbauen. Die Filialen, die nicht in das neue Konzept passen, werden geschlossen; so also bereits 2016 die Veganz Filiale in München und im Januar 2017 die Frankfurter Filiale.

Wie betrifft die Insolvenz der Vegan Supermarktkette die Kunden?

Es wird sicherlich weiterhin eruiert, welche Veganz Supermarkt Filialen dauerhaft profitabel sind. Hierbei ist eine Schließung weiterer Veganz Märkte natürlich nicht ausgeschlossen. Dennoch können Veganer aufatmen, denn die Veganz GmbH konzentriert sich in Zukunft verstärkt auf die Belieferung von großen Supermarkt- und Drogerieketten und auf die Gastronomie konzentrieren.

Vornehmlich Großhändler wie Metro und Familia sowie das Drogerie-Unternehmen DM offerieren ein breites Spektrum der mittlerweile 160 verschiedenen Veganz Produkte. Insgesamt sind die veganen Produkte des Marktführers Veganz in über 7.000 Geschäften in ganz Europa zu haben. Auch hierbei ist die Tendenz weiter steigend.

Als Kunde können Sie also sogar einen Vorteil aus dieser Situation ziehen, denn je mehr sich Veganz auf den Lebensmitteleinzelhandel konzentriert, desto wahrscheinlicher werden Sie in den Supermärkten und Online Supermärkten wie Rewe und Allyouneed Fresh zu haben sein.

Wo kann man online Veganz Produkte bestellen?

Sollten Sie nicht in Berlin, Essen, Hamburg, Leipzig, Prag oder Wien wohnen und dementsprechend nicht die noch vorhandenen Veganz Supermarkt Filialen besuchen können, bestellen Sie die veganen Lebensmittel einfach online.

Neben dem firmeneigenen Veganz Online Shop bieten Lebensmittel Lieferservices wie Lebensmittel.de, Amazon, EDEKA24 und Bringmeister.de. Auch die Drogeriekette DM bietet Veganz Lebensmittel im eigenen Online-Shop an.

Sie haben entsprechend diverse Möglichkeiten vegane Lebensmittel online zu kaufen und unter anderem dank Veganz eine vegane Ernährung durch den Verzicht auf Produkte ohne tierischen Ursprung einfach umzusetzen. Eine Umstellung auf eine vegane Ernährung wird so leicht gemacht.

Folgende Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Online Shops für bio, vegetarische und vegane Lebensmittel
Vergleich von Anbietern für Bio und Vegane Food Boxen
Vegantastic: Test, Erfahrungen, Gutscheine und Preise
Etepetete: Test, Erfahrungen, Gutscheine und Preise
Vegane Ernährung – so klappt die Umstellung

Bildquelle: Vielen Dank an https://veganz.de/ für das Bild.

Redakteur: Janine Paulig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.